Berufsverband Heilerziehungspflege in Deutschland e.V.

Heilerziehungspflegerinnen und Heilerziehungspfleger sind die einzigen Fachkräfte in der Behindertenhilfe, die über fundierte pädagogische, pflegerische und gemeinwesenorientierte Kenntnisse und Fähigkeiten verfügen und diese miteinander vernetzen.

Was macht der Berufsverband Heilerziehungspflege

Wir vertreten das Berufsbild der Heilerziehungspflege in der Öffentlichkeit, setzen uns für eine klare Abgrenzung zu anderen in der Behindertenhilfe tätigen Berufsgruppen ein, wobei wir die interdisziplinäre Zusammenarbeit stark fokussieren.

Wir wollen die bestmögliche Begleitung und Assistenz für die uns anvertrauten Menschen, nehmen Einfluss auf die Qualität der Ausbildung und bieten wichtige Informationen die unser Berufsbild betreffen.

Was bietet der Berufsverband Heilerziehungspflege

 

Beratung und Aufklärung

 

Berufspolitisches Engagement

 

aktive Mitgestaltung des Berufsbildes

 

Einfluss auf Ausbildungs- und Arbeitsbedingungen

 

Fachzeitschrift
HEP-Informationen

 

Mitarbeit in Gremien und Verbänden

 

Fachtagungen auf Landes- und Bundesebene

 

Fort- und Weiterbildungs Angebote

Werde Mitglied im Berufsverband Heilerziehungspflege

Aufbauend auf jede einzelne Heilerziehungspflegerin und jeden Heilerziehungspfleger erfolgt die Arbeit des Berufsverbandes Heilerziehungspflege an der Basis.

In Arbeitskreisen und Landesverbänden finden Treffen in regelmäßigen Abständen statt.

Delegierte treffen sich in der Bundeskonferenz (BUKO ) mindestens viermal im Jahr. In der Bundeskonferenz findet ein reger Austausch zwischen den Bundesländern statt, es werden individuelle Probleme angesprochen und nach Lösungsansätzen gesucht. Es werden Vorschläge aus den Bundesländern sowie vom Bundesvorstand eingebracht, diskutiert und bearbeitet. Nicht zuletzt wird in der Bundeskonferenz die nächste Ausgabe der Fachzeitschrift HEP-Informationen geplant und vorbereitet.

Berufsverband Heilerziehungspflege! Gemeinsam zum Ziel!

Vorteile der Mitgliedschaft!

  •   Beratung und Aufklärung
  •   berufspolitisches Engagement
  •   aktive Mitgestaltung des Berufsbildes
  •   Einfluss auf Ausbildungs- und Arbeitsbedingungen
  •   Interessenvertretung gegenüber Arbeitgebern, Ämtern (beratend)
  •   Informationen rund um die Heilerziehungspflege
  •   Bezug der Fachzeitschrift HEP – Informationen (4 x jährlich)
  •   Mitarbeit in Gremien und Verbänden
  •   Fachtagungen auf Landes- und Bundesebene
  •   Fort- und Weiterbildungsangebote
  •   Vergünstigungen bei Fort- und Weiterbildungen

Jetzt Mitglied werden!

Aktuelles

Die HEP-Informationen 2/20 sind im Druck und werden - sofern es die aktuelle Lage zulässt - in Kürze verschickt.

Wir möchten nochmals auf unsere Fachtagung in Bremen hinweisen. Denn diese soll wie geplant stattfinden...

Viele Pflegekräfte, Sozialarbeiter/-innen, Heilpädagogen/-innen, Heilerziehungspfleger/-innen und andere Berufsgruppen im Sozial-, Pflege- und Gesundheitswesen sind für diejenigen da, die durch die Corona-Pandemie besonders betroffen und bedroht sind. So großartig die Leistung ist, die sie erbringen, so schwierig sind leider oft die Rahmenbedingungen im jeweiligen Arbeitsfeld. Viele Bereiche sind unterfinanziert und personell unterbesetzt.

Damit muss Schluss sein!

... die Corona-Krise ist für viele Menschen eine große Herausforderung. Sie tragen mit Kreativität, Ausdauer und Improvisationsvermögen dazu bei, dass die Krise gut gemeistert wird. Es ist mir ein Anliegen, allen Beteiligten für Ihr außerordentliches Engagement zu danken.

Der Bundesverband evangelische Behindertenhilfe e.V. (BeB) und die Diakonie Deutschland erwarten vor dem Hintergrund der aktuellen Diskussion um Prämien im Bereich der Altenpflege, dass auch hoch belastete Mitarbeitende in der Behindertenhilfe und Sozialpsychiatrie eine wertschätzende Prämie erhalten.

In einem gemeinsamen Positionspapier fordert downsyndromberlin zusammen mit 40 (!) weiteren Organisationen den Deutschen Bundestag dazu auf, Entscheidungen bezüglich der Anwendung vorgeburtlicher Untersuchungen zu treffen, deren Ergebnisse keine Behandlungsoptionen eröffnen.
Lesen Sie den ganzen Text unserer Position dazu HIER

HEP-Informationen