Umfragen

Kommunikation und Rett-Syndrom - Experten sind gefragt!

Umfrage des Netherlands RETT EXPERTISE CENTRE

Es geht umKommunikation bei Rett-Syndrom und die Erfahrungen, die Sie als Sprachtherapeut, Logopäde, Lehrer und/oder als Therapeut/Betreuer mit Weiterbildung im Gebiet der Kommunikation mit Mädchen und Frauen mit Rett-Syndrom gemacht haben.
Im Anhang finden Sie die Richtlinien und einen weiterführenden Link zu dieser europäischen Umfrage.
Wir bedanken uns ganz herzlich für Ihre Unterstützung.
 
Mit freundlichen Grüßen

Elternhilfe für Kinder mit
Rett-Syndrom in Deutschland e. V.
Monika Mittag
Mitarbeiterin der Geschäftsstelle
Lindenstraße 20
65597 Hünfelden-Kirberg
Tel: 06438/9248796
Fax: 06438/9248797
Mail: m.mittag@rett.de
www.rett.de
www.rettforum.de

Kompetenzentwicklung von Gesundheitsfachpersonal im Kontext des Lebenslangen Lernens (KeGL) 

Das Teilprojekt ZuVeKo ist Teil des Forschungsprojekts „Kompetenzentwicklung von Gesundheitsfachpersonal im Kontext des Lebenslangen Lernens“ (KeGL). Das Projekt möchte Gesundheitsberufe dabei stärken, Kompetenzen weiter auszubauen, um zukünftigen beruflichen Anforderungen gut begegnen zu können. Dazu sollen akademische Weiterbildungen entwickelt werden. Um die geplanten Weiterbildungsangebote entsprechend Ihrer Wünsche und Bedarfe gestalten zu können, bitten wir Sie um Ihre Unterstützung. Der vorliegende Fragebogen dient dazu, die Perspektive der Heilerziehungspfleger/-innen besser kennen zu lernen und berücksichtigen zu können.

Online-Fragebogen für ArbeitnehmerInnen:
http://ww2.unipark.de/uc/Arbeitnehmer_HEP_Universitaet_Osnabrueck/

Online-Fragebogen für Arbeitgeber, der Aus-, Fort- und Weiterbildung, der Berufverbände und der Forschung im Bereich der Heilerziehungspflege:
http://ww2.unipark.de/uc/HEP_Universitaet_Osnabrueck/

Umfrage bezüglich rückgängiger Bewerberzahlen im Studiengang Pflegepädagogik an der Hochschule Ravensburg-Weingarten

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kollegen und Kolleginnen,

wir sind zwei Studentinnen der Pflegepädagogik an der Hochschule Ravensburg- Weingarten und benötigen Ihre Unterstützung.
Im Rahmen unsere Bachelorarbeit möchten wir die Gründe für die rückläufigen Bewerberzahlen im Studiengang Pflegepädagogik an der Hochschule Ravensburg-Weingarten in Erfahrung bringen. Aufgrund der in den letzten Jahren zurückgegangenen Bewerberzahlen wurde aus politischen Gründen beschlossen, den Studiengang Pflegepädagogik am Standort Ravensburg-Weingarten, mit sofortiger Wirkung einzustellen. Wir sehen jedoch den steigenden Bedarf an fachlich gut ausgebildeten Pflegekräften und somit auch an Lehrer/innen für Pflegeberufe.
Aus diesem Anlass ist es uns umso wichtiger, die Gründe für rückläufigen Bewerberzahlen im Studiengang Pflegepädagogik zu identifizieren.

Um erfolgreiche Ergebnisse erzielen zu können, bitten wir Sie, sich für den Fragebogen etwa 10 Minuten Zeit zu nehmen.
Unter allen Teilnehmern werden wir zwei Amazon-Gutscheine im Wert von je 25 € verlosen.
Anbei senden wir Ihnen den Link zu dem ausgearbeiteten Fragebogen zu.

Link: www.soscisurvey.de/test072819/?q=FB3


Wir bitten Sie diesen Link, sofern es für Sie möglich ist, an Ihre Mitarbeiter und Pflegekräfte (Gesundheits-und Krankenpflege, Gesundheits-und Kinderkrankenpflege, Altenpfleger/-innen, Heil-und Erziehungspfleger/-innen, Geburtshelfer/ Hebammen, Operationstechische/r Assistent/-innen) weiterzuleiten.
Die gewonnen Daten werden vollständig anonymisiert erhoben und nicht an Dritte weitergegeben.


Vielen Dank im Voraus.
Mit freundlichen Grüßen
Corinna Fick und Stefanie Reisch