16. November 2019 (Samstag)

LV NDS/HB: Fachvortrag und Mitgliederversammlung

WOHER KOMMT ALL DIESE WUT? - Aggression als Antwort auf behindernde (Lebens-)Situationen

Fachvortrag und Mitgliederversammlung
Landesberufsverband NDS/HB
Datum: 16.11.2019 in Rotenburg (Wümme)
Ort: Wichernhaus der Rotenburger Werke der Inneren Mission gGmbH, Lindenstraße 14, 27356 Rotenburg

ab 14:30 Uhr Stehkaffee zur Begrüßung
ca. 15:00 - 16:30 Uhr Fachvortrag Dr. Jan Steffens (öffentlich), Infos zum Thema (siehe weiter unten)
ca. 17:00 - 19:00 Uhr Mitgliederversammlung des LV Niedersachsen/Bremen e.V.

Anmeldungen sind nicht zwingend erforderlich, erleichtern aber die Organisation.
Bitte meldet euch bei unserer Geschäftstelle an:
BERUFSVERBAND HEILERZIEHUNGSPFLEGE in NIEDERSACHSEN/BREMEN e.V. LANDES-GESCHÄFTSSTELLE
Triftweg 17, 29227 Celle
Tel.: 05141-880160 // 0171-1917707
Mail: nds@berufsverband-hep.de

Thema des Vortrags:
Die Rehistorisierung scheinbar unverständlicher Verhaltensweisen: Menschliche Entwicklung ist immer sinn- und systemhaft.
Menschliche Entwicklung verläuft innerhalb von Wechselwirkungen zwischen biologischen Faktoren wie Genetik, Krankheit und Beeinträchtigungen sowie sozialen Faktoren wie Erfahrungen, Umfeld und Gesellschaft. Das Gehirn als biosoziales Organ strukturiert sich entsprechend der sozialen Erfahrungen eines Menschen, die auf seine biologische Entwicklung wirken. Oder mit anderen Worten: Wir werden zu dem, was wir erleben.
Vor diesem Hintergrund soll im Vortrag eine andere Perspektive auf geistige Behinderung und scheinbar unverständliche Verhaltensweise entwickelt werden, die den Ursprung des Verhaltens nicht allein auf organische Beeinträchtigungen als „Ur-Sache“ reduziert, sondern Menschen als Teil einer Umwelt, eines Systems von sozialen Beziehungen und als Person mit einer Geschichte wahrnimmt. Schlüssel zu jeglicher Veränderung ist aus pädagogischer Sicht der verstehende Zugang zur jeweiligen (Entwicklungs-) Geschichte eines Menschen, die diesen nicht als Objekt der Behandlung erscheinen lässt, sondern als Subjekt der Anerkennung.

Zum Referenten:
Dr. Jan Steffens ist Diplom-Behindertenpädagoge und arbeitet als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der TU Dresden für das Zentrum für Integrationsstudien (ZfI) im Projekt "SING" (Schule inklusiv gestalten). In seiner Forschung befasst er sich mit zwischenmenschlicher Begegnung im Kontext von Inklusion und Exklusion, sowie der Bedeutung von Emotionen, Bindung und Anerkennung für soziale Sinnbildung. Außerdem ist er Co-Leiter des REHIS (Institut für Rehistorisierung und Entwicklung) und als Referent für eine Vielzahl pädagogischer Themen in der Praxis tätig.

Wir freuen uns auf euch!
Euer Landesverband NDS/HB

11. November 2019 (Montag)

Jahreshauptversammlung mit Fachtag / HEP LV Rheinland-Pfalz/Saarland

Herzliche Einladung zur Jahreshauptversammlung mit Fachtag.

Montag, den 11. 11. 2019, ab 10:00 (Jahreshauptversammlung ab 16.00 Uhr)
Rheinsteig-Jugendherberge, Familien- und Jugendgästehaus
Zollstraße 46, 56349 Kaub

Programm:

  • 10:00 Uhr Begrüßung des Landesvorsitzenden
  • 10:15 Uhr Frau Martina Seuser, Heilerziehungspflegerin sowie professionelle Deeskalationstrainerin referiert zum Thema: "Vermeidung von Freiheitseinschränkungen"
  • Ab 12:30 Gemeinsames Mittagessen
  • 13:30 Uhr Herr Stefan Feld, Einrichtungsleitung der Bethesda – St. Martin gGmbH in Boppard, berichtet über die Erfahrungen bezüglich Reduzierung von FEM mit dem Schwerpunkt „Reduzierung und Ausschleichen von Psychopharmaka“ in der Begleitung und Beratung von psychisch kranken Menschen.
  • Gemeinsamer Kaffee zum Abschluss
  • Ab 16:00 Uhr Jahreshauptversammlung

Tagesordnung Jahreshauptversammlung
1. Begrüßung
2. Rechenschaftsbericht des Vorsitzenden
3. Entlastung des Vorstandes
4. Neuwahlen
5. Bericht von der Bundeskonferenz
6. Sonstiges

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
ich lade euch recht herzlich zu unserem Fachtag: „Fahr mal runter! Vermeidung von Freiheitseinschränkungen und Reduzierung und Ausschleichen von Psychopharmaka am 11.11.2019 ein.
Die Teilnahme ist für Mitglieder der Landesverbände Rheinland-Pfalz und Saarland kostenfrei. Bitte gebt dies an interessierte Kolleginnen und Kollegen weiter.
Die Gebühr beträgt für jeden weiteren Teilnehmer 25 €.
Die Teilnehmerzahl ist auf 100 Personen beschränkt.
Anmeldeschluss ist der 1.Oktober 2019.

Zahlung auf das Konto
Sparkasse Günzburg
IBAN: DE 92 7205 1840 0000 280560
BIC: BYLADEM1GZK
Vermerk „HEP Kaub“ und dem Teilnehmernamen.
Schriftliche Bestätigung gibt es vor Ort.

Wir wünschen eine rege Beteiligung,

Anmeldungen nehme ich gerne telefonisch (01 51 / 75 07 96 85) oder als E-Mail rlp@berufsverband-hep.de entgegen.

Herzliche Grüße, Josef Helten,
Vorsitzender des Landesverbandes